Verschleißschutz für Rohre

Rohre, Rohrbogen und Leitungen

Rohrleitungen dienen meist der Förderung aufbereiteter Materialien. Neben mechanischen Systemen, wie z. B. Rohrkettenförderern, sind hydraulische Rohre und pneumatische Leitungen verbreitet, deren Massenfluss mit flüssigen bzw. gasförmigen Medien versetzt ist. Der Verschleiß ist deshalb auch chemischen Aspekten unterworfen, die bei der Konzeption von Verschleißschutz für Rohre durch Kalenborn ebenso berücksichtigt werden wie thermische Gegebenheiten.

Um Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit von Verschleißschutz für Rohre aufeinander abzustimmen, werden vorrangig Rohrbogen und Nachlaufstücke mit einem verschleißfesteren Material ausgekleidet und deutlich weniger gerade Bereiche.

Grundsätzlich bedingt der Verschleißschutz für Rohrleitungen eine detaillierte Betrachtung, weil Verschleißschäden naturgemäß weniger offensichtlich sind als bei offenen Systemkomponenten. Neben den verschleißgeschützten Rohren und Bögen selbst, liefern wir Dehnungsstücke, Abzweigstücke, Konen und andere Rohrkomponenten mit geeigneter Verschleißschutzauskleidung. Design und Ausführung basieren auf den von Kalenborn entwickelten Standard Rd6a und gewährleisten darauf aufbauend die hohe Qualität und einfache Montage unserer Rohrkomponenten, auch in bereits bestehende Rohrleitungssysteme.

Für bewegliche Anwendungen liefert Kalenborn flexible verschleißgeschützte Rohrbogen aus Gummi unter dem Markennamen KALFLEX, die an die bestehenden Anschlussflansche montiert werden können. Kern des Systems sind konisch gegossene Segmente aus Aluminiumoxid-Keramik KALOCER oder Hartguss KALCAST, die, ineinandergesteckt und gummiummantelt, flexible Verbindungen mit hoher Verschleißresistenz ermöglichen.