Kraftwerke

Energiegewinnung ohne Materialverluste

Die Energiewirtschaft ist ein breit gefächertes Geschäftsfeld, wenn es um den passenden Verschleißschutz geht. Unsere Fachleute unterstützen weltweit Kraftwerksausrüster und -betreiber bei der Minimierung von Verschleißprozessen und ermöglichen mit wirtschaftlichen Konzepten die Verlängerung von Standzeiten.

Thermische Kraftwerke

Viele Aggregate eines Wärmekraftwerks unterliegen einer hohen Abnutzung bei der Aufbereitung und Förderung des Brennstoffes. Ob fossile Energieträger wie Stein- oder Braunkohle und Biomasse oder bei der thermischen Verwertung von Müll, Klärschlämmen oder anderen Reststoffen: Kalenborn sorgt für den passenden Verschleißschutz in den Maschinen und Zuführsystemen. Das Gleiche gilt für die Bauteile hinter den Kesseln. Ob Nassentascher, Trogkettenförderer und pneumatische oder hydraulische Systeme zur Entsorgung der Flugasche – die Werkstoffe und das Know-how von Kalenborn sorgen für längere Standzeiten und die Einhaltung der Umweltauflagen.

Wasserkraftwerke

Feststoffe im Wasser, bei Gletscherabflüssen oder nach Unwettern, sorgen für eine hohe Belastung und Abnutzung der Turbinen. Deshalb kommt Anlagen zur Entkiesung und Entsandung eine wichtige Funktion zu. Auch Spül- oder Umleitstollen, welche die Verlandung der Speicherseen verhindern müssen, bekommen es in kürzester Zeit mit enormen Geröllmengen zu tun. Kalenborner Materialien und Systeme schützen die Betonbauwerke und Stahlwasserbauten vor sonst unvermeidlichem Abrieb und sorgen damit an oft exponierter Stelle für einen zuverlässigen und dauerhaften Verschleißschutz.