News

Neue Hochleistungsöfen im Labor stärken Innovationskraft

Am Standort Vettelschoss investieren wir weiter in unsere Laborausstattung: Zwei neue Hochleistungsöfen helfen bei der Untersuchung der Verschleiß- und Schlagfestigkeit, Temperaturwechselbeständigkeit und Oberflächenqualität unserer Werkstoffe. Unser Ziel ist es, die Eigenschaften und Fertigungsprozesse unserer Produkte zu optimieren und so ihre Qualität weiter zu steigern.

Die Öfen haben eine Einsatztemperatur von bis zu 1.200 bzw. 1.600 °C. Damit fahren unsere Labormitarbeiter beispielsweise Gießversuche für Schmelzbasalt. Die gewonnenen Erkenntnisse tragen dazu bei, die Qualität im Produktionsprozess zu sichern und die Verschleißfestigkeit des Werkstoffes ABRESIST zu verbessern.

Mit den neuen Öfen lassen sich auch Sinterversuche für Aluminiumoxid-Keramik realisieren. Diese werden durchgeführt, um die Verschleißfestigkeit zu verbessern. Je höher der Sintergrad, desto härter die Keramik. Allerdings darf nicht „übersintert“ werden: Das führt zur Sprödigkeit des Werkstoffes. Auch unterschiedlichste Schmelz-, Warmbehandlungs- und Temperaturbelastungsversuche führen unsere Technologen mit den neuen Öfen im Labor aus.