News

In Zuckerfabriken werden die Rüben nach Anlieferung über Förderbänder oder Schwemmrinnen in die Rübenwaschanlage transportiert. Dort werden die Rüben von Sand, Blattwerk und Steinen befreit. Der Aufgabenbereich der Schwemmrinnen unterliegt hauptsächlich Prallverschleiß, der übrige Bereich hohem Reibverschleiß.

Bei der Aufbereitung von Eisenerz wird über Kanäle das verschmutzte Oberflächenwasser mit hoher Geschwindigkeit in Sammelbecken geführt. Das scharfkantige Eisenerz verursachte dabei hohen Abrieb an den Betonoberflächen. Häufige Reparaturen waren die Folge. Kalenborn kleidete die Sohle der Kanäle mit glatten und verschleißfesten Schmelzbasalt ABRESIST Formstücken aus. Für die weniger beanspruchten seitlichen Bereiche fiel die Wahl auf den verschleißfesten Hartstoffkompound KALCRET ANX. Mit der Kombinationsauskleidung konnte die Lebensdauer um ein Vielfaches erhöht werden, ungeplante Reparaturen entfielen.

Die Kaskadenschurre ist eine funktionssichere Material-Beschickungsvorrichtung und sitzt am Ofenkopf des Hochofens. Über angeschlossene Transport- und Leitungssysteme werden Rohmaterialien, u.a. schwere HBI Hot Bricket Iron, in die Schurre abgeworfen. Sie verursachen einen hohen Abrieb und Prallverschleiß.

KALCRET ANX erweitert als Einstiegsvariante die Werkstoffgruppe der spachtelbaren Hartstoffkompounds zum Schutz von Anlagenkomponenten und Rohrsystemen gegen Verschleiß. KALCRET ANX bietet beachtliche Verschleißfestigkeit bei einer Anwendungstemperatur bis 400 °C zu einem besonders guten Peis-/Leistungsverhältnis. Als Basis für den zementgebundenen Werkstoff KALCRET ANX dienen ausgesuchte Hartstoffe mit hoher Güte, wie zum Beispiel Basalt.

Unser Kunde, ein führendes Chemieunternehmen aus den USA, produziert Katalysatoren für die Petrochemie. Bereits seit vielen Jahren liefert Kalenborn Lösungen und Bauteile für die Anlagen des Unternehmens. Unser Verschleißschutz kommt in einer Trocknungsanlage zum Einsatz.

Ein ungewöhnlicher Auftrag, wenn die Farbe des Verschleißschutzes eine wichtige Rolle spielt. Doch in der Glasindustrie ist nicht nur extreme Verschleißfestigkeit gefragt: Damit transparente Glassorten wie z. B. Flachglas bei der Herstellung nicht verunreinigt werden, kommen vorzugsweise nur weiße Werkstoffe zum Einsatz. Eine Verschleißüberwachung soll die Rohrleitungen und Anlagenteile zusätzlich schützen.

KALDETECT ist ein System zur Verschleißüberwachung. Es erkennt frühzeitig und zuverlässig das Lebensende von Rohrleitungen oder Anlagenteilen. Somit beugt es ungeplanten Ausfallzeiten und Reparaturen sowie möglichen Umweltbelastungen oder Betriebsschäden vor.

Einer unserer Kunden gehört als Anlagenbauer zum größten europäischen Hersteller für Kessel, die an Kohlekraftwerke und Müllverbrennungsanlagen geliefert werden. Die zu den Kesseln führenden Kohlestaubleitungen verzweigen auf ihrem Weg zu den Brennern in den sogenannten Kohlestaubverteilern. Durch ihre komplizierte Formgebung und die hohe Geschwindigkeit des schleifenden Mediums leiden sie unter extremem Verschleiß.

Kohle ist ein gängiger Rohstoff für die Herstellung von Koks, der als Brennstoff für Hochöfen verwendet wird. Ein führender Stahlproduzent in Indien betreibt daher eigene Kohleminen im Land. Diese verfügen über eigene Kohlewaschanlagen, in denen Dickstoffzyklone eingesetzt werden.

Seit mehr als 15 Jahren ist Kalenborn zuverlässiger Partner für Verschleißschutzlösungen auf dem brasilianischen Markt. Jedes Jahr liefern wir mehrere Kilometer verschleißgeschützte Rohre an Kunden aus verschiedenen Industriezweigen, darunter Bergbau, Stahl- und Zementproduktion.