KALDETECT

Verschleißüberwachung für Rohleitungen und Anlagenteile

KALDETECT sind hochwirksame Überwachungssysteme. Aufgrund der frühzeitigen Erkennung und Warnung vor dem Versagen des Bauteils werden Folgeschäden wie Reparaturen und Produktionsausfälle vermieden.

KALDETECT VISUELL

In einer keramischen Verschleißschutzauskleidung sind Indikatorsteine in verschiedenen Höhen integriert. Mit zunehmendem  Verschleiß werden die Indikatorsteine nacheinander sichtbar und geben Aufschluss über die verbleibende Verschleißstärke und den Zustand der Schutzauskleidung. Die optische Verschleißüberwachung ist für einzelne Teile oder ganze Anlagen geeignet

KALDETECT ELEKTRISCH

Die Verschleißschutzauskleidung  ist auf der Außenseite mit einer Niederspannungsmessleitung versehen. Ist die Verschleißschutzschicht im Rohrinneren durch Abrasion an irgendeiner Stelle durchgeschlissen, wird die Messleitung unterbrochen. Dadurch wird ein Alarm ausgelöst und – in Verbindung mit geeigneter Auswerttechnik – das betroffene Rohrstück angezeigt oder ein automatisches Abschalten der Anlage bewirkt.

KALDETECT MECHANISCH

Trägerstruktur und Verschleißschutzauskleidung sind mit einer Bohrung versehen. Die Länge des eingeschraubten Stiftes gibt beim Herausschrauben Aufschluss über die Dicke bzw. den Zustand der Schutzauskleidung.

KALDETECT PNEUMATISCH

Der Stahlträger wird doppelwandig ausgeführt. Bei Veränderung des Druckniveaus im Zwischenraum der beiden Teile erfolgt, ähnlich wie bei der elektrischen Verschleißüberwachung, eine Anzeige oder automatisches Abschalten der Anlage. Auch dieses System ist für einzelne Teile oder ganze Anlagen geeignet.